Direkt zum Inhalt
Fotowettbewerb (Your)Europe in Munich des Goethe Instituts München
Fotowettbewerb (Your) Europe in Munich
16. April 2019

/

flowconcept
Wo findet sich Europa für dich in dieser Stadt? Ist es ein Lokal, das europäische Speisen anbietet? Sind es deine Freude, mit denen du schon den halben Kontinent bereist hast? Oder ist es ein Bauwerk, das für dich europäische Geschichte symbolisiert?

Macht mit beim Fotowettbewerb des Goethe Instituts München. 

Zeige Dein (Your)Europe in Munich in einem Foto und schreibe eine 20 Wörter lange Bildunterschrift, warum Dein gewähltes Motiv für dich Europa in unserer Stadt bedeutet.
Fotokomposition, Kreativität und der Text zum Bild werden bewertet. In der Jury werden das Goethe-Institut, Münchner Kulturschaffende und Künstler vertreten sein.

MITMACHEN LOHNT SICH!

  1. Preis: Ein vierwöchiger Sprachkurs am Goethe-Institut München oder ein Interrail-Pass, sodass du Europa noch besser entdecken kannst!
  2. Preis: Gutschein für eine Zeltdachtour (mit Abseilen) auf dem Olympiastadion München für zwei Personen
  3. Ein Europa-Buchpreis

Mehr Infos auf der Website des Goethe Instituts München

Einsendeschluss ist der 13.05.2019
 

Bild: Chris Walsh, Relaximages

Bürgermeistergipfel zur Zukunft Europas
Wake up call - Wünsche der Bürgerinnen und Bürger an Europa
01. April 2019

/

flowconcept
EUROCITIES Bürgermeistergipfel zur Zukunft Europas

Im Rahmen der Kampagne Cities4Europe haben Bürgerinnen und Bürger aus München sowie aus weiteren 17 europäischen Städten von November 2018 bis Februar 2019 an Bürgerdebatten über die Zukunft Europas und an einer Online-Konsultation teilgenommen. Die Vorschläge der 1.265 Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden auf dem 2. Bürgermeistergipfel am 20. und 21. März 2019 in Brüssel vorgestellt. Basierend auf den Vorschlägen und den Empfehlungen aus der Kampagne Cities4Europe wurde auf dem Gipfel die EUROCITIES "City leaders agenda for Europe" ins Leben gerufen.

Es ist eine entscheidende Zeit für Europa, kurz vor den Europawahlen. Erfolg oder Misserfolg des europäischen Projekts wird in und durch die Fähigkeit unserer Städte entschieden, die Politik vor Ort zu gestalten und umzusetzen. Deshalb fordern die lokalen Verantwortlichen in Europa, dass wir unsere Politik in Europa ändern müssen. Die EUROCITIES-Agenda für Europa fordert von europäischen und nationalen Führungskräften Zusammenarbeit mit Städten, Zusammenarbeit mit Bürgern, Zusammenarbeit mit uns!

Folgendes wünschen sich die Menschen von europäischen und nationalen Verantwortlichen:

  • Die Stärkung der Städte in der EU durch die Ernennung eines für Städtefragen zuständigen Vizepräsidenten in der Europäischen Kommission.

  • Die Vision eines CO2-neutralen Europas bis 2050 anzunehmen und umzusetzen, einschließlich der Richtlinien für sauberere und weniger Autos in unseren Städten.

  • Die Förderung der digitalen Transformation in der gesamten EU durch Unterstützung der Städte bei der Entwicklung, Erprobung und Ausweitung digitaler Lösungen.

  • Den entscheidenden Beitrag der Städte zur Umsetzung der europäischen Säule sozialer Rechte anzuerkennen.

  • Die Stärkung unserer repräsentativen Demokratie mit starken, partizipativen Mechanismen, für eine bürgerorientierte Zukunft Europas.

Europa hängt von den Städten ab. Sie sind der Ort, an dem der Kampf gegen den Klimawandel Realität wird, wo technologische Innovationen zur Förderung der digitalen Transformation entstehen und wo gleichberechtigte und integrative Gesellschaften geschaffen werden.

Diese Botschaft wurde auf dem zweiten Gipfel der EUROCITIES-Bürgermeister nachdrücklich befürwortet, einer zweitägigen Konferenz mit rund 60 Bürgermeistern und lokalen Verantwortlichen, die unmittelbar vor dem EU-Ratstag stattfand. Es ist an der Zeit, die Dinge in Europa anders zu machen und lokal zu starten.

Quelle Text und Foto:
http://www.eurocities.eu/eurocities/news/A-wake-up-call-for-those-who-care-about-Europe-WSPO-BAGUE3

Als Unionsbürger in München wählen!
Als Unionsbürger in München wählen!
13. März 2019

/

flowconcept
Europa-Wahl am 26. Mai 2019

Europa-Wahl am 26. Mai 2019: Als Österreicher, Italienerin oder Bürger eines anderen EU-Mitgliedsstaates in München wählen!

Wer in München lebt, aber aus einem anderen EU-Mitgliedsstaat kommt, kann seine Stimme zur Europa-Wahl ganz einfach in München abgeben. Lesen Sie mehr zu den Voraussetzungen:

Wann findet die Europawahl statt?
Am 26. Mai 2019 findet von 8 bis 18 Uhr die Europawahl in Deutschland statt.

Was versteht man unter einer Unionsbürgerin oder einem Unionsbürger?
Bürgerinnen und Bürger, die in Deutschland leben, aber ausschließlich die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaats der Europäischen Union besitzen, bezeichnet man als Unionsbürgerinnen und Unionsbürger.

Was sind die Voraussetzungen für Unionsbürger, um bei der Europawahl zu wählen?

  • Unionsbürgerinnen und -bürger können entweder in der Bundesrepublik Deutschland oder in ihrem Herkunftsland wählen.
  • Wichtig für Münchner Bürgerinnen und Bürger aus einem anderen EU-Mitgliedstaat ist, dass sie einen Antrag auf Eintragung oder Streichung im Wählerverzeichnis in München stellen.
  • Der Antrag muss bis spätestens am 5. Mai 2019 im Original im
    Kreisverwaltungsreferat/ Wahlamt
    Ruppertstraße 19
    Zimmer 3108
    80466 München

    eingegangen sein.

Wie komme ich an den Antrag auf Eintragung ins Wählerverzeichnis oder den Antrag auf Streichung im Wählerverzeichnis?

  • Im Internet unter www.muenchen.de/europawahl bei den Informationen für Unionsbürger oder beim Bundeswahlleiter unter https://www.bundeswahlleiter.de/europawahlen/2019/informationen-waehler/unionsbuerger.html
  • Antragsformulare können auch per Post, per E-Mail (briefwahl.kvr@muenchen.de), per Fax (233-45722) oder telefonisch angefordert werden.

Bei Fragen wenden Sie sich an die telefonische Hotline unter 233-96233.

WICHTIG:
Bitte beachten Sie die Postlaufzeiten!
Der Antrag kann auch persönlich (Adresse s.o.) abgeholt und abgegeben werden!

Welche Voraussetzungen gelten für alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger?

Um an der Europawahl teilzunehmen, gelten für alle wahlberechtigten Personen am Wahltag folgende Voraussetzungen:

  • Mindestalter 18 Jahre (= am 26.5.2001 oder früher geboren),
  • Hauptwohnsitz seit mindestens drei Monaten in der Bundesrepublik Deutschland oder in einem der übrigen EU-Mitgliedstaaten und
  • weder in der Bundesrepublik Deutschland oder in einem der übrigen EU-Mitgliedstaaten vom Wahlrecht ausgeschlossen.

Wahlbenachrichtigung:

Alle im Wählerverzeichnis erfassten Bürgerinnen und Bürger erhalten bis zum 5. Mai 2019 eine Wahlbenachrichtigung.

Wer glaubt, wahlberechtigt zu sein und bis zum 5. Mai 2019 keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, sollte sich umgehend mit dem Wahlamt in Verbindung setzen.

Wer kann mir Informationen geben?
Bei Fragen zur Eintragung ins Wählerverzeichnis oder zur Europawahl wenden Sie sich an das Wahlamt unter der telefonischen Hotline 233-96233.