Direkt zum Inhalt
Blogbeitrag #EUProjekttag
Europa macht Schule
24. Januar 2019

/

flowconcept
Bundesweiter EU-Projekttag für Schulen am 25. März 2019

Was bedeutet es in Europa zu leben? Wie soll Europa mit den Herausforderungen der Zukunft umgehen? Welche Chancen und Möglichkeiten bietet Europa jungen Menschen?

Um diese Fragen zu beantworten gehen deutschlandweit Politikerinnen und Politiker in Schulen und diskutieren mit Schülerinnen und Schülern über Europa. Ihr Anliegen ist es, das Interesse an Europa und der Europäischen Union zu wecken.

In diesem Jahr ist dies der 25. März – oder ein Tag rund um diesen Termin. Der EU-Projekttag ist offen für alle Altersgruppen und Schultypen. Erfolgreiche Schulbesuche gab es schon überall – von der Grundschule über die Integrationsklasse bis hin zu der berufsbildenden Schule und dem Gymnasium. 
 

Was ist der Projekttag? 

Ein Highlight im Schulalltag:

Europa ist ein wichtiges Thema für die Zukunft junger Menschen, die international und europäisch sein wird. 

Eine Bereicherung des Schulunterrichts: 

Junge Leute setzen sich mit der EU auseinander. 

Eine hervorragende Gelegenheit, die EU jungen Menschen näherzubringen:

Umfragen bei früheren EU-Projekttagen haben ergeben, dass das Interesse der Kinder und Jugendlichen an Europa mit den Schulbesuchen stark steigt.

Seit 2007 gibt es den EU-Projekttag. Damals hatte Deutschland die EU-Ratspräsidentschaft inne. Bundeskanzlerin Angela Merkel initiierte den Tag, um junge Menschen für die Europäische Union zu interessieren. Seitdem besuchen Politikerinnen und Politiker bundesweit Schulen – von der Kanzlerin und Bundesministern bis hin zu Landes- oder Europa-Parlamentariern.
Auch Deutsche, die in Brüssel bei EU-Institutionen arbeiten, gehen an deutsche Schulen, diskutieren und bieten Einblicke in den Brüsseler Alltag. Sie tun das im Rahmen der EU-Initiative "Back to School". Sie findet ebenfalls seit 2007 in vielen EU-Mitgliedstaaten statt.

Organisiert wird der EU-Projekttag gemeinsam von Bund und Ländern.

Mitmachen ist einfach.

Viele gute Hinweise und Tipps für Schüler und Lehrer, für Politiker und Beschäftigte von Behörden gibt es auf der Webseite der Bundesregierung. Kurz und knapp werden erste Fragen geklärt.

Weitere Infos finden Interessenten auf der Webseite.
Link zum Video.